Energie besparen met zonwering op zonne energie 1

Hitze: Fenster und Sonnenschutz öffnen oder schließen?

25-07-2022

Wir möchten uns wohlfühlen zu Hause. Deswegen muss unser Innenbereich im Sommer nicht zu schnell aufheizen. Wir brauchen ja ein optimales Raumklima.

Mit Fenstern und Sonnenschutzanlagen können Sie die Innentemperatur gut regulieren, auch während heißer Tage. Wie Sie das schaffen? Durch Ihre Fenster und Sonnenschutzanlagen im richtigen Moment zu öffnen und schließen.

Wieso Wohnungen schnell aufheizen und abkühlen

Für die ideale Innentemperatur braucht Ihre Wohnung Schutz vor sowohl der Hitze als auch der Kälte. Jedoch sind nicht alle Wohnungen genug geschützt. Manche Wohnungen sind schlecht isoliert und dann kann es im Winter schnell abkühlen.

Ganz im Gegenteil sind gut isolierte Gebäude oft überhitzt im Sommer. Es wirkt fast wie ein Treibhauseffekt: Die Wärme geht nicht verloren. Und oft sind diese Wohnungen auch mit großen Fenstern ausgestattet. So können heizende Sonnenstrahlen einfach in Ihrer Wohnung fallen.

Deswegen müssen Sie dafür sorgen, dass 1) die Hitze nicht in Ihre Wohnung gelangt und 2) dass die Hitze irgendwie nach außen geleitet wird. Deswegen müssen Sie Fenster und Sonnenschutzanlagen benützen, um Ihre Wohnung kühlzuhalten.

Fenster und Sonnenschutz statt Klimaanlagen

Natürlich können Sie Ihre Wohnung mit einem Boiler aufheizen und mit einer Klimaanlage abkühlen, aber diese Lösungen sind teuer und nicht nachhaltig. Beide Produkte brauchen viel Energie, um für ein richtiges Raumklima zu sorgen.

Preisgünstigere und nachhaltigere Alternative sind gut isolierte Fenster und Sonnenschutzanlagen wie Rollläden und (Vertikal)markisen. Obwohl sie nicht gleiche Wirkung haben wie Boilers und Klimaanlagen, können sie Hitze und Kälte effektiv vermeiden.

Sommer: Wann Fenster und Sonnenschutz öffnen und schließen?

Wenn die Sonne hell scheint, kann es in Ihrem Innenbereich schnell zu heiß werden. Und manche Leute öffnen tagsüber ihre Fenster, wenn es ihnen zu heiß wird.

Und das muss man gerade nicht machen.

Vergessen Sie nämlich nicht, dass es im Sommer draußen wärmer ist als in Ihrem Innenbereich. Wenn Sie tagsüber Ihre Fenster öffnen, gelangt noch heißere Luft in Ihre Wohnung.

Auch wenn Sie Ihre Fenster zu halten, kann es noch immer schnell heiß werden in Ihrem Innenbereich. Die heißen Sonnenstrahlen sorgen für viel Energie. Infolgedessen heizen Wohnungen schnell auf. Deswegen müssen Sie dafür sorgen, dass die Sonnenstrahlen überhaupt Ihre Fenster nicht erreichen können. Und das schaffen Sie mit Sonnenschutzanlagen.

Morgens: Sonnenschutz ausfahren und Fenster zu

Im Sommer müssen Sie morgens Ihre Fenster schließen und Ihre Sonnenschutzanlage ausfahren. Ihre Sonnenschutzanlage muss vollständig ausgefahren sein, sodass sie der Großteil Ihres Fensters verkleiden kann. Damit gelangen die heiße Luft und die warmen Sonnenstrahlen nicht in Ihre Wohnung. Wenn Sie all Ihre Fenster mit Vertikalmarkisen ausstatten, kann die Raumtemperatur um einige Grad senken.

Abends: Sonnenschutz einfahren und Fenster auf

Abends wird es draußen kälter. Und wenn die Außentemperatur niedriger ist als die Raumtemperatur, können Sie Ihre Sonnenschutzanlagen einfahren und Ihre Fenster öffnen. So gelangt frische Luft in Ihre Wohnung und können Sie Ihren Innenbereich abkühlen.

Winter: Wann Fenster und Sonnenschutz auf und zu?

Im Winter wollen Sie die Fenster wahrscheinlich zu halten. Doch ist es immer eine gute Idee, Ihre Fenster einmal pro Tag zu öffnen. Damit lüften Sie Ihre Wohnung, vermeiden Sie Schimmel und verbessern Sie die Luftqualität in Ihren Innenräumen. Natürlich müssen Sie Ihre Fenster nicht zu lang aufhalten. Sonst wird es zu kalt in Ihrer Wohnung.

Rollläden, Zipscreens, und Jalousien helfen dabei, Ihre Wohnung im Winter warmzuhalten. In ausgefahrenem Zustand bilden diese Sonnenschutzanlagen eine Dämmschicht, die dafür sorgt, dass die Wärme schwierig nach außen gelangt.

Tagsüber möchten Sie diese Anlagen jedoch einfahren. So können Sonnenstrahlen Ihre Wohnung aufheizen und können Sie noch etwas Tageslicht genießen. Nach Sonnenuntergang fahren Sie Ihre Sonnenschutzanlagen aus für die benötigte Dämmung.

Automatisch die Temperatur regulieren

Seien wir doch mal ehrlich — wir alle vergessen manchmal unsere Sonnenschutzanlagen ein- oder auszufahren. Das kann passieren. Doch, im Sommer hat das oft überhitzte Wohnungen zur Folge.

Mit dynamischen Sonnenschutz-Lösungen, Anlagen, die sich automatisch ein- und ausfahren lassen, können Sie die Temperatur einfacher regulieren.

Sie können zum Beispiel Ihre Vertikalmarkisen mit einem Funkschalter oder mit Ihrem Smartphone betrieben. Auch lassen viele Sonnenschutzanlagen sich mit einem Sonnensensor ausstatten.

Mehr Informationen

Mit Fenstern und Sonnenschutz können Sie nicht nur die Raumtemperatur regulieren. Sonnenschutzanlagen bringen nämlich noch vielen weiteren Vorteilen mit sich. Fordern Sie eine kostenlose Broschüre an, um alle Vorteile zu erfahren.

Kostenlose Broschüre anfordern arrow-right